Auf der Suche von Schiffsteilen, Wracks und Co!

Inhaltsverzeichnis

Auf der Suche von Schiffsteilen Wracks und Co!

Die Suche auf dem Meeresboden gestaltet sich immer etwas schwierig. Heute gibt es immer noch zahlreiche Schiffswracks und andere Dinge die an unbekannten Stellen auf dem Meeresgrund liegen. Obwohl wir mittlerweile zum Mond fliegen können, bereiten uns Tiefen von 300 bis 7000 Meter weitaus mehr Probleme. Zu den physikalischen Problemen kommen auch noch technische Probleme, die bis heute für enorme Schwierigkeiten unter Wasser sorgen. Auch die Militärischen Verbände haben bis dato keine effektive Möglichkeit gefunden eine Kommunikation in starken Tiefen herzustellen, oder effektive und hochauflösende Bilder vom Meeresgrund zu machen.

Aber es gibt mittlerweile Sonartechniken, die bis zu einer gewissen Tiefe hervorragende Bilder machen. Währen andere Sonargeräte und ältere Modelle bei 80 und 130 Khz anfangen, gibt es dank der Chirp Technik jetzt auch Modelle, die im 1MHz Bereich arbeiten. Bei diesen Geräten ist die Auflösung um ein vielfaches besser. So lassen sich heute nicht nur Umrisse unter Wasser erkennen, sondern hochauflösende genaue Bilder von Objekten machen. Wir zeigen Ihnen weiter unten ein paar Sonarbilder, die mit der 1MHz Chirp-Technik gemacht wurden.

Sonar-Bilder Tauchroboter Hamburg
mit Side Scan Sonar 1MHz

Die Sonaraufnahmen wurden mit einem Side Scan Sonar gemacht. Das Side Scan Sonar arbeitet mit akustischem 1 MHz-Chirp-Impuls Verfahren, und hat einer Strahlbreite von 0,3 Grad. Damit können klare und definierte Bilder erzeugt werden.

Auch in der Bedienung ist das Side Scan äußerst einfach, da es von einer einzelnen Person bedient werden kann. So können innerhalb kürzester Zeit Echtzeitbilder vom Meeresboden gemacht werden.

Wie wird das Side Scan Sonar angewendet?

Zur Bedienung des Systems wird neben der Person auch ein Windows basierter PC oder Laptop benötigt. Das Side Scan Sonar wird einfach über ein Plug-and-Play-System mit USB- Verbindung an den Windows PC angeschlossen. Weiter ist ein GPS Trecker dabei, der ebenfalls an den Windows PC angeschlossen werden kann. So können nicht nur Bilder vom Meeresboden gemacht werden, sondern auch noch die GPS Daten ermittelt werden, um später die Stelle wieder zu finden.

Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Neben der festen Montage durch die mitgelieferte Halterung lässt sich das Side Scan Sonar natürlich auch im Schlepp Verfahren benutzen. Beim typischen Schlepp-Verfahren wird das Sonar hinter einem fahrendem Boot her gezogen. Dabei ist jedoch zu beachten, das die Geschwindigkeit, wenn das Sonar von einer Person am Kabel festgehalten wird zwischen 3 und 5 Knoten optimal wäre. Auf dem nachfolgendem Bild ist das Schlepp-Verfahren als Beispiel zu sehen.

Bild: Side Scan im Schlepp-Verfahren

Je nach Version des Sonar Systems gibt es Unterschiede in der Auflösung und der Kabellänge. Durch ein längeres Kabel, lassen sich auch Objekte in tieferen Gewässern gut orten.

Wie sehen die Bilder des Sonar-Systems aus?

Hier zeigen wir Ihnen ein paar Bilder, die mit dem Side Scan Sonar System gemacht wurden. Je nachdem, wie das Objekt am Boden liegt und von welcher Seite mit dem Side Scan Sonar am Objekt vorbei gefahren wird lassen sich erstaunliche Bilder erzielen.

Das Bild wurde im Nebenarm der Bille aufgenommen. Auf der rechten Seite ist deutlich eine Mauer zu erkennen. Vor der Mauer liegen 2 gut sichtbare Betonpfeiler, die zum Zaunbau verwendet werden.

Auf diesem Bild ist ein Ruderboot auf der rechten Seite zu sehen. Das Boot liegt in ca 8 Meter tiefe im Schaalsee. Das Side Scan Sonar wird in einer Tiefe von 4 Meter, ca 7 Meter links vom Boot vorbei geschleppt.

Auf diesem Bild sind schön die Unterschiede zwischen lockerem Sandboden und Steinen zu erkennen. Die Wellen im Sand sind auch tatsächlich vorhanden. Aufgenommen wurde das bei einem Side Scan an der Küste von Alcudia (Mallorca/Spanien). Sonartiefe ca 8 Meter.

Einsatzgebiete

S.A.R Search and Recovery. Da die Auflösung im 1 MHz teilweise so gut ist, das sogar kleine Objekte gesehen werden können, ist ein Sonar auch für die Suche von vermissten Personen geeignet.

Schiffsteile und Wracks. Mal von den noch auf dem Meeresboden schlummernden Schiffswracks und Flugzeugen abgesehen. Gehen auch heute noch das eine oder andere Teil verloren. Dazu zählen besonders Schiffsteile und Schiffsladungen. Bei einem Sturm oder aufgrund von technischen Defekten gehen oft einige Teile auf hoher See verloren, die dank der Sonartechnik gefunden und geborgen werden können.

Geographie und Ortung. Auch für die Wissenschaft und für die Vermessung sind hochauflösende Sonarbilder äußerst wichtig.

Haben Sie Fragen zur Side Scan Sonartechnik? Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf:

Bildquellen: © Tauchroboter Hamburg © Tritech © Starfish

2 Antworten auf „Auf der Suche von Schiffsteilen, Wracks und Co!“

  1. Guten Tag,
    ich bin gerade auf der Suche nach einem Schlepp-Sidescansonar auf Ihre Seite gekommen.
    Wir sind eine Wasserwachtortsgruppe im Süden Deutschlands und setzen seit ein paar Jahren ein Huminbird Sidescansonar zur Personensuche ein. Da dies aber im Tiefenbereich über 10m zu ungenau wird, bin ich am recherchieren.
    Können Sie mir sagen, welches Schleppsonar Sie einsetzen und wie die Erfahrungen bzgl. Personensuche und tiefen größer 10m sind?
    Danke!
    Gruß

    1. vorab vielen Dank für die Anfrage auf unserer Seite.

      Wie Sie bereits festgestellt haben, ist besonders für die Personensuche ein Side Scan Sonar derzeit noch die beste Möglichkeit auch kleinste Gegenstände unter der Wasseroberfläche zu finden.
      Auch wenn es Hersteller wie Simrad und Co mit Struckture Scan und 3D Scan versuchen, zeigen diese ebenso wie kleinere Side Scan Geräte kein zuverlässiges Bild mehr ab einer Tiefe von 10 Metern an.
      Es ist also, wie Sie wahrscheinlich bemerkt haben, elementar wichtig, mit einem hochauflösendem Side Scan Sonar auch Tiefe zu erreichen, um den Schattenwinkel zum Grund zu minimieren.
      Es gibt speziell für die Personensuche Side Scan Sonare mit einer Frequenz von 1Khz und mehr. Diese sind mit Ihrer Auflösung extrem gut. Allerdings haben Sie dadurch einen kleinere Wirkungsbereich. (Nach recht und links)

      Ich empfehle Ihnen, folgendes zu bedenken.
      1. Wenn Sie Gewässer mit einer Tiefe von mehr als 10 Meter absuchen wollen, nutzen Sie unbedingt ein Schlepp Side Scan Sonar, welches Sie variable bis auf den Grund runter lassen können. (Also auf verfügbare Kabellänge achten)
      2. Da die Auflösung extrem wichtig ist, sollten Sie kein Side Scan Sonar unter 800Mhz verwenden.
      3. Achten Sie darauf, das Sie das Side Scan Sonar in der Frequenz verstellen können. Also auch mal mit 400 oder 600Mhz arbeiten können. So erreichen Sie einen breiteren Strahlungswinkel und können größere Objekte wie Container, Autos und Boote schneller finden.
      4. Ein weitere Tipp, verwenden Sie ein portables Side Scan System, welches in einem Koffer mit auf jedes Boot genommen werden kann.

      Wir benutzen das StarFish 990 Side Scan Sonar. Es gibt weitere Hersteller, die ähnlich der Preisklasse sind und auch von der Qualität. Allerdings ist dieses Sonar nur bei Wassertiefen bis 50 Meter wirklich effektiv. Da die maximale Kabellänge bei 35m liegt.
      Unsere mit diesem Sonar gemachten Erfahrungen sind gut. Es ist einfach und flexibel in der Bedienung und schnell einsatzbereit. Weiter ist die Auflösung so gut, das wir schon einiges damit gefunden haben.
      Wenn Sie größere Tiefen absuchen wollen, empfehle ich Ihnen DeepVison. Das ist ein Sonar aus Schweden, welches schon bei Zahlreichen Tests extrem gut abgeschlossen hat, und mit einer Kabellänge von 100Meter erhältlich ist.
      Mit freundlichen Grüßen
      Das Team von Tauchroboter Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. View more
Cookies settings
Accept
Datenschutz
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active
Datenschutzerklärung Anbieter und verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes Tauchroboter Hamburg Ansprechpartner: Marcus Wiest Eine Unternehmung der Wiest GmbH Hauptstrasse 55 22962 Siek Geltungsbereich - DSGVO Vereinfachte Datenschutzerklärung

Als Besucher unserer Webseite, oder wenn Sie unsere Dienste nutzen, vertrauen Sie uns Ihre Daten an. Wir sind uns bewusst darüber, dass dies eine große Verantwortung ist und setzen alles daran, Ihre Daten zu schützen und zu gewährleisten, dass Sie die Kontrolle über Ihre Daten behalten.

Grundlegende Daten

Wir erheben grundlegende Daten von allen Besuchern unserer Webseite, um Ihnen richtige Informationen zu bieten. Zu den grundlegenden Daten gehören Ihre Sprache und Ihre IP Adresse, sowie Informationen darüber, mit welchem Gerät Sie unsere Webseite besuchen. Mit jedem Zugriff auf unser Angebot werden durch uns bzw. den Webspace-Provider automatisch Informationen erfasst. Diese Informationen, auch als Server-Logfiles bezeichnet, sind allgemeiner Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person.

Erfasst werden unter anderem: Name der Webseite, Datei, Datum, Datenmenge, Webbrowser und Webbrowser-Version, Betriebssystem, der Domainname Ihres Internet-Providers, die sogenannte Referrer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf unser Angebot zugegriffen haben) und die IP-Adresse.

Ohne diese Daten wäre es technisch teils nicht möglich, die Inhalte der Webseite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfassung der Daten zwingend notwendig. Darüber hinaus verwenden wir die anonymen Informationen für statistische Zwecke. Sie helfen uns bei der Optimierung des Angebots und der Technik. Wir behalten uns zudem das Recht vor, die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Angebotes nachträglich zu kontrollieren.

Kommentarfunktion & Abonnement

Werden Kommentare oder sonstige Beiträge auf unserem Angebot verfasst und veröffentlicht, speichern wir die IP-Adresse, den Nutzernamen und den Zeitpunkt der Erstellung. Diese Daten werden aus Sicherheitsgründen erhoben, da der Anbieter für rechtswidrige Inhalte (verbotene Propaganda, Beleidigungen u.a.) belangt werden kann, auch wenn sie von dritter Seite erstellt wurden. In einem solchen Fall dienen die Informationen dazu, die Identität des Verfassers zu ermitteln.

Wenn Nutzer dieses Angebots Nachfolgekommentare abonnieren, erhalten sie eine Bestätigungsmail. Mit dieser E-Mail stellen wir sicher, dass der Nutzer auch tatsächlich Inhaber der genannten E-Mail-Adresse ist. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, das Kommentarabonnement zu beenden. Hinweise dazu erhalten Sie zusammen mit der Bestätigungsmail.

Kontaktformular

Wenn Sie uns über das Onlineformular oder per E-Mail kontaktieren, speichern wir die von Ihnen gemachten Angaben, um Ihre Anfrage beantworten und mögliche Anschlussfragen stellen zu können.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Unser Angebot umfasst mitunter Inhalte, Dienste und Leistungen anderer Anbieter. Das sind zum Beispiel Karten, die von Google-Maps zur Verfügung gestellt werden, Videos von YouTube sowie Grafiken und Bilder anderer Webseiten. Damit diese Daten im Browser des Nutzers aufgerufen und dargestellt werden können, ist die Übermittlung der IP-Adresse zwingend notwendig. Die Anbieter (im Folgenden als „Dritt-Anbieter“ bezeichnet) nehmen also die IP-Adresse des jeweiligen Nutzers wahr. Auch wenn wir bemüht sind, ausschließlich Dritt-Anbieter zu nutzen, welche die IP-Adresse nur benötigen, um Inhalte ausliefern zu können, haben wir keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird. Dieser Vorgang dient in dem Fall unter anderem statistischen Zwecken. Sofern wir Kenntnis davon haben, dass die IP-Adresse gespeichert wird, weisen wir unsere Nutzer darauf hin.

Cookies

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies. Das sind Textdateien, die vom Server aus auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie enthalten Informationen zum Browser, zur IP-Adresse, dem Betriebssystem und zur Internetverbindung. Diese Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben oder ohne ihre Zustimmung mit personenbezogenen Daten verknüpft. Cookies erfüllen vor allem zwei Aufgaben. Sie helfen uns, Ihnen die Navigation durch unser Angebot zu erleichtern, und ermöglichen die korrekte Darstellung der Webseite. Sie werden nicht dazu genutzt, Viren einzuschleusen oder Programme zu starten. Nutzer haben die Möglichkeit, unser Angebot auch ohne Cookies aufzurufen. Dazu müssen im Browser die entsprechenden Einstellungen geändert werden. Informieren Sie sich bitte über die Hilfsfunktion Ihres Browsers, wie Cookies deaktiviert werden. Wir weisen allerdings darauf hin, dass dadurch einige Funktionen dieser Webseite möglicherweise beeinträchtigt werden und der Nutzungskomfort eingeschränkt wird. Die Seiten http://www.aboutads.info/choices/ (USA) und http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ (Europa) erlauben es Ihnen, Online-Anzeigen-Cookies zu verwalten.

Facebook Social Plug-in

Wir binden auf unseren Webseiten Plug-ins des sozialen Netzwerks Facebook (Anschrift: 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA) ein. Sie erkennen die Plug-ins - eine Übersicht finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/Plug-ins/ - am Like-Button (Gefällt mir) oder am Logo von Facebook. Rufen Sie eine unserer Webseiten mit Facebook Plug-in auf, wird eine direkte Verbindung mit Facebook aufgebaut. Auf die Art und den Umfang der Daten, die dabei von Facebook erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, haben wir keinen Einfluss. Wir können Sie lediglich entsprechend unseres Kenntnisstandes informieren. Facebook wird über das Plug-in informiert, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Angebots aufgerufen haben. Das gilt auch für Nutzer, die nicht bei Facebook registriert sind. In dem Fall besteht die Möglichkeit, dass Facebook die IP-Adresse speichert. Sind Sie Mitglied bei Facebook und eingeloggt, kann der Aufruf einer Webseite mit Facebook Plug-in Ihrem Nutzerkonto bei Facebook eindeutig zugeordnet werden. Darüber hinaus übermitteln die Plug-ins alle Interaktionen, wenn Sie zum Beispiel den Like-Button nutzen oder einen Kommentar hinterlassen. Um zu verhindern, dass Facebook Daten über Sie speichert, loggen Sie sich vor dem Besuch unserer Webseiten bitte bei Facebook aus. Sie können die Plug-ins darüber hinaus mit Add-ons für den Browser blocken (zum Beispiel „Facebook Blocker“). Informationen zu den Datenschutzbestimmungen, dem Zweck und Umfang der Datenerfassung und Datenverarbeitung sowie den Einstellmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre bei Facebook erhalten Sie hier: http://www.facebook.com/privacy/explanation.php.

Youtube

Wir binden auf unseren Webseiten das Social Plug-in von Youtube ein, zu erkennen am „Abspielzeichen“ Zeichen auf weißem oder farbigem Hintergrund. Zur Verfügung gestellt wird das Plug-in von Google Inc. (kurz Google, Anschrift: 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA).

Beim Aufruf einer Webseite mit YouTube Schaltfläche wird eine Verbindung zu den Servern von Google aufgebaut. Google übermittelt dabei den Inhalt der Schaltfläche und bindet diesen auf der entsprechenden Webseite ein. Gleichzeitig erhält Google die Information, welche Seite gerade aufgerufen wurde. Personenbezogene Daten werden nach Aussage von Google erst dann erhoben, wenn auf die Schaltfläche von Google+ geklickt wird. Für Mitglieder von YouTube, die eingeloggt sind, gilt: Auch ohne Interaktion speichert und verarbeitet Google zumindest die IP-Adresse. Auf den Umfang der Daten, die in diesem Zusammenhang gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss.

Nutzer von YouTube, die in ihren Account eingeloggt sind, können unsere Dienste auf Youtube mit einem Klick auf den Abbonieren und empfehlen. Google speichert in dem Fall nicht nur die IP-Adresse und den Browser, sondern auch den Inhalt, und die Seite. Diese Informationen werden im Profil des Nutzers gespeichert und können zusammen mit dem Profilnamen und dem Bild des Nutzers in Google Diensten, zu denen auch die Suchergebnisse zählen, eingeblendet werden. Google nutzt die Daten unter anderem, um die eigenen Dienste zu optimieren. Hinweise zu den Datenschutzbestimmungen von Google und den Einstellmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre finden Sie hier: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Mitgliedern von YouTube, die nicht möchten, dass über unsere Webseiten Daten von ihnen gesammelt und gespeichert werden, loggen sich vor dem Besuch unseres Angebots bitte aus ihrem YouTube Konto aus.

Datensparsamkeit

Personenbezogene Daten speichern wir gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur so lange, wie es erforderlich ist oder vom Gesetzgeber her vorgeschrieben wird (gesetzliche Speicherfrist). Entfällt der Zweck der erhobenen Informationen oder endet die Speicherfrist, sperren oder löschen wir die Daten.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich eine Auskunft, über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, anzufordern und/oder eine Berichtigung, Sperrung oder Löschung zu verlangen. Ausnahmen: Es handelt sich um die vorgeschriebene Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung oder die Daten unterliegen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.

Für diese Zwecke kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragen (Kontaktdaten: am Ende der Datenschutzerklärung). Um eine Datensperre jederzeit berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, die Daten für Kontrollzwecke in einer Sperrdatei vorzuhalten. Besteht keine gesetzliche Archivierungspflicht, können Sie auch die Löschung der Daten verlangen. Anderenfalls sperren wir die Daten, sofern Sie dies wünschen.

Änderung unserer Datenschutzerklärung

Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzerklärung stets den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht, behalten wir uns jederzeit Änderungen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Datenschutzerklärung aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen, zum Beispiel neuer Serviceleistungen, angepasst werden muss. Die neue Datenschutzerklärung greift dann bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot.

Save settings
Cookies settings